Für behinderte

Behinderte, die die im Beschluss des Stadtrates von Wrocław vom 22. April 2010 Absatz 3 (der Inhalt des Beschlusses Beachten Sie Wrocław Stadtrat am 4. September 2014 auf dem einheitlichen Text in der Beschluss im Amtsblatt von Niederschlesien vom 17. September 2014 veröffentlicht wurde Poz.3875 findet sich in der PDF –Datei zum Herunterladen) festgelegten Voraussetzungen erfüllen, sind berechtigt zum gebührenfreien Parken im gesamten kostenpflichtigen Parkraum, wenn sie nur ihren Parkausweis „0“ gut sichtbar hinter der Scheibe des Fahrzeugs platziert haben.

Die Regeln zum Ausstellen von Parkausweisen „O”  bestimmt die Anordnung Nr. 9504/13 des Stadtpräsidenten von Wrocław vom 31. Dezember 2013 findet sich in der PDF zum Herunterladen

Behinderte, welche einen Parkausweis im Sinne vom Art. 8 des Gesetzes über den Straßenverkehr vom 21. März festgelegt , 1985 (poln. GBl. aus dem Jahr 2015 Nr. 460, mit späteren Änderungen) – der Inhalt des Gesetzes befindet sich in der PDF-Datei zum Herunterladen –  besitzen, sind berechtigt zum gebührenfreien Parken nach der Platzierung des Parkausweises hinter der Scheibe des Fahrzeugs nur auf den markierten Stellplätzen für Besucher mit körperlichen Behinderungen.